07.02.2020

Pflegearbeiten im Schwenninger Moos

Voraussichtlich ab dem 10. Februar werden im Auftrag des Naturschutzgroßprojektes Baar Pflegearbeiten im Naturschutzgebiet Schwenninger Moos durchgeführt.

Es sollen offene Flächen für den Hochmoor-Glanzflachläufer (Agonum ericeti), den Rund­blättrigen Sonnentau (Drosera rotundifolia) und die Rosmarinheide (Andromeda polifolia) geschaffen werden. Von der Maßnahme wird aber auch das Braunkehlchen (Saxicola rubetra) profitieren.

Ohne eine Nutzung verbuschen die Lebensräume der oben genannten Arten. Deshalb werden diese Bereiche schon seit Jahren mit Moorschnucken beweidet. Trotz den gefräßigen Zungen der Schafe konnten sich junge Moorbirken und Kiefern entwickeln und müssen zur Erhaltung der wertgebenden, offenen Moorweite jetzt mechanisch wieder zurückgenommen werden.

Die Gehölzsukzession wird deshalb mit Freischneidern und Motorsägen bodennah abgeschnitten. Das Schnittgut wird dann aus der Fläche getragen. Die zentralen und naturschutzfachlich wertvollen Bereiche werden also nicht befahren. Am Rand des Rundweges wird das Material zwischengelagert, bevor es dann mit einem Fahrzeug abtransportiert wird.

Die Beeinträchtigungen für die Besucher des Schwenninger Mooses sollen so gering wie möglich gehalten werden. Leider lässt sich aber das Befahren des Rundweges nicht gänzlich vermeiden. Wir bitten deshalb um Ihr Verständnis!

Die Maßnahme ist mit der Stadt Villingen-Schwenningen und dem Regierungspräsidium Freiburg, Referat 56 Naturschutz und Landschaftspflege, abgestimmt.


20.01.2020

Neuer Projektmitarbeiter Jörg Fünfgeld

Seit Beginn des Jahres unterstützt Jörg Fünfgeld die Projektleitung des NGP Baar. Der neue Kollege wuchs im Herzen der Baar auf und arbeitete bereits beim Forstamt Schwarzwald-Baar-Kreis.

Jörg Fünfgeld schloss eine Ausbildung als Landschaftsgärtner ab und studierte anschließend an der Fachhochschule Rottenburg am Neckar Forstwirtschaft.

Neben dem Studium war er zudem als Forstunternehmer tätig und übernahm dabei auch immer wieder Aufträge für den Naturschutz.

Herr Fünfgeld ist hauptsächlich für die Planung und Umsetzung der Naturschutzmaßnahmen auf der Grundlage des Pflege- und Entwicklungsplanes zuständig, dies beinhaltet die Auftragsvergabe und Leistungsabnahme sowie die Abstimmung der Maßnahmen mit Behörden und Beteiligten.

Bei Fragen erreichen Sie Herrn Jörg Fünfgeld unter:
Telefon 07721 913-7702 oder E-Mail j.fuenfgeld@lrasbk.de

Unsere Kontaktdaten

Naturschutzgroßprojekt Baar
Landratsamt
Schwarzwald-Baar-Kreis
Neckarstraße 120
78056 Villingen-Schwenningen

Telefon 07721 913-7700
Fax 07721 913-8700

E-Mail info@ngp-baar.de


Video "chance.natur"

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit hat zusammen mit dem Bundesamt für Naturschutz ein kurzes Video produziert. In diesem wird das Förderprogramm "chance.natur - Bundesförderung Naturschutz" sehr anschaulich vorgestellt.

Link zum Video